Sie sind hier:  
Home

Home

 

Hier finden Sie das Mission-Statement unserer Fachgruppenobfrau über die Freizeit- und Sportbetriebe in Wien und was unsere Fachgruppe damit zu tun hat.
  © stickler fotografie   


© picturesborn

Wechsel in der Fachgruppengeschäftsführung mit 1. Oktober 2019

KommRin Gerti Schmidt begrüßt die neue Geschäftsführerin, Mag. Johanna Fangl, LL.M.

Hr. Mag. Dr. Klaus Vögl hat seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten.


 
Fachgruppentagung 2019 

Hier finden Sie die Einladung zur Fachgruppentagung, die am 18. September stattfindet.

Bitte um Anmeldung!

   
 

© Fachgruppe

Escape Rooms – Rechtsinformation

Der Betrieb sogenannter Escape Rooms stellt in Wien nach Rechtsmeinung des Magistrats eine konzessionspflichtige (bewilligungspflichtige) Dauerveranstaltung nach dem Wiener Veranstaltungsgesetz, verbunden mit einer behördlichen Eignungsfeststellung, die nach den Grundsätzen des Wiener Veranstaltungsstättengesetzes abgewickelt wird.   Früher erteilte Gewerbeberechtigungen für den Betrieb dieser Spiele werden in Wien nicht mehr anerkannt, auch, wenn sie formal aufrecht sind.
Für alles Weitere wende man sich an die zuständige Behörde.

 
 

Newsletter

Ausnahmsweise haben wir diesmal einen postalischen Newsletter ausgeschickt. Sollten Sie ihn nicht bekommen haben, können Sie ihn hier nachlesen! 

 
 
 
Fachgruppentagebuch 2018 
Jahresrückblick
auf die wichtigsten Ereignisse der Fachgruppe. In dieser Zusammenfassung finden Sie die wichtigsten Ereignisse bzw. Veranstaltungen der Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe im Jahr 2018.
   
 
 Grundumlagensenkung 2019

Die Fachgruppentagung hat in ihrer Sitzung am 5. Dezember für das Jahr 2019 eine rund 10%ige Grundumlagensenkung beschlossen.

Das neue Grundumlagenschema finden Sie hier.
   
 

© Fotolia - kzenon

Solarienfachausbildung neu 

Nach der Europäischen Norm EN 16489-1 muss in der Betriebsstätte jedes Solariums eine fachlich geschulte Person für die Überwachung der Sicherheitsbestimmungen und zur Kundenansprache anwesend sein.
Von den Gewerbebehörden kann dies jederzeit im Zuge von Betriebsanlagekontrollen kontrolliert werden.
Hier finden Sie alle näheren Informationen über die erforderliche und von uns empfohlene Fachausbildung!

   
 

© Fotolia - Peter Atkins

Lehrabschlussprüfungen Fitnessbetreuer 

Neuerdings ist es möglich, die Lehrlinge zur Lehrabschlussprüfung in St. Pölten bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer Niederösterreich anzumelden. Die Berufsschulausbildung erfolgt weiterhin in Klagenfurt, wir sind aber dabei, einen Antrag an die Schulbehörde zu stellen, damit auch die Ausbildung für die Wiener Lehrlinge in St. Pölten ermöglicht wird.

   
 

 

Broschüre für Eventbetriebe 

Sie haben bereits veranstaltet, haben aktuell ein Event in Planung oder spielen zumindest mit dem Gedanken, sich als Veranstalter zu versuchen?
Egal ob Sie bereits Erfahrungen gesammelt haben oder ein Neuling in der Veranstaltungsbranche sind - in dieser Broschüre, die von erfahrenen Fachleuten aus der Sicherheitswirtschaft gemeinsam mit Experten von Polizei und Innenministerium erstellt wurde, finden Sie interessante Tipps, Hinweise, Checklisten, Musterformulare und weitere Hilfestellungen, damit auch Ihre Veranstaltung eine sichere Veranstaltung wird. 

Bestellen Sie die kostenlose Broschüre
GEMEINSAM.SICHER bei Veranstaltungen im WKO Webshop.

 
 

© Fotolia - N-Media-Images

Gewerbeordnung neu 

Lesen Sie hier, was die Änderungen konkret für Sie bedeuten.

 
 

Datenschutz-Grundverordnung

Über diese bereits in Kraft getretene Verordnung hat der Fachverband wichtige Informationen auf seiner Homepage veröffentlicht. Sie finden hier auch Musterverarbeitungsverzeichnisse

   
 

Veranstaltung der "Fitnesstrainer" zum Thema selbständig / scheinselbständig
 
Hier finden Sie den Vortrag von Hrn. Wolfgang Gruber von der SVA
sowie weitere Erläuterungen der Fachgruppe.  

   
 

 

Unselbständig oder selbständig, scheinselbständig?

Die Gefahr der sogenannten "Scheinselbständigkeit" ist bei Kleinunternehmern besonders groß. Sie besteht darin, dass Finanzbehörde und/oder Sozialversicherungsträger bei einer Prüfung zur Rechtsansicht gelangen, der betreffende Unternehmer sei nicht selbständig. 
Mehr dazu sowie das Formular zum Selbsttest finden Sie hier.

Sozialpartnereinigung betreffend Abgrenzung Dienstverträge/Werkverträge

Ergänzend zu unserem Fragebogen betreffend Scheinselbständigkeit dürfen wir Ihnen nun mitteilen, dass in Alpbach eine grundsätzliche Sozialpartnereinigung betreffend die Abgrenzungen Dienstvertrag/Werkvertrag getroffen werden konnte. Sie finden dazu nachfolgend eine Informationsunterlage. 
Natürlich muss diese Grundsatzübereinkunft jetzt noch in die gelebte Praxis implementiert werden, es ist aber ein erster wichtiger Schritt gelungen. 
Infounterlage herunterladen

 
 

Pool Kooperations-Service der WK Wien

Finden Sie einen passenden Kooperationspartner.

   
 


Das war unsere Veranstaltung "Datenschutz-Grundverordnung"

Sehen Sie hier die Präsentation und das Video.

 

 

nach oben