Schlagzeilen

 

 

 

Kurzmeldung

 

+++  Derzeit liegen keine aktuellen Kurzmeldungen vor +++

Kurzmeldung

   
 

Neues Wiener Wettengesetz

Im Folgenden finden Sie eine Präsentation zum neuen Wiener Wettengesetz, welches seit 1. Juni 2016 in Kraft getreten ist (von Mag.Dr. Klaus Christian Vögl, Geschäftsführer der Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe).

Präsentation als PDF runterladen
 

 

Gesunde Sonne - die österreichischen Solarien informieren

Der Umgang mit Sonne und Solarium ist ein wichtiges gesundheitliches Thema. Wie viele UV-Strahlen braucht der Mensch um gesund zu bleiben - und warum? Die bereits zweite Auflage der Broschüre "Sonne & Leben" nimmt sich dieser Fragen an und bietet interessante Informationen rund um ein verantwortungsvolles Bräunen.

Download der Broschüre "Sonne und Leben 2016" als PDF

Aktuelle Normen, Gesetze und Verordnungen im Bereich der Solarien finden Sie hier

Gesamte Rechtsvorschrift für Solarienverordnung in der aktuellen Fassung

Weiterführende Infos unter www.gesunde-sonne.at sowie unter
www.freizeitbetriebe-wien.at/solarien


 

 

Welche sind die spannendsten Freizeitprojekte Wiens?
Branchenpreis „Goldene Jetti“ wird von WK-Wien verliehen

Es ist wieder soweit! Die Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer sucht wieder die spannendsten Freizeitprojekte Wiens in den beiden Kategorien „Körper & Geist“ und „Kultur & Erlebnis“.

Prämiert werden Unternehmen, die mit ihren innovativen, kreativen, außergewöhnlichen und erfolgreich umgesetzten Konzepten, Produkten, Veranstaltungen oder Einrichtungen das Wiener Freizeitangebot und somit die Lebensqualität in Wien wesentlich und nachhaltig bereichern. Namensgeberin für den Preis ist das Wiener Original „Jetti Tant“. Sie kümmerte sich einst in den Familien um die Freizeitgestaltung der Kinder. 

Heuer werden die Sieger erstmals in einer Kombination aus Publikums-Voting und Jury-Entscheidung ermittelt.

Nähere Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.goldenejetti.at

 

 

Symposium für Veranstaltungssicherheit
23. Juni 2016, 9 Uhr, Wirtschaftskammer Salzburg

... von Terrorismus, Übergriffen bis zur Kriesensituation - was bedeutet Veranstaltungssicherheit heute?

Hier finden Sie die offizielle Einladung und das Programm

 

 

Gewerbekontrolle Fremdenführer

Zulässigkeit gewerberechtlicher Kontrollen durch nicht amtliche Organe auf öffentlichen Straßen und Plätzen hinsichtlich des Fremdenführergewerbes.

Gutachten im Auftrag des Fachverbandes der Freizeit- und Sportbetriebe der Wirtschaftskammer Österreich runterladen



 

 

Rückblick auf das Eventfrühstück 2016
Donnerstag, 11. Februar 2016
Hotel Savoyen Vienna, 1030 Wien, Rennweg 16

Das Eventfrühstück fand diesmal im Austria Trend Hotel Savoyen mit rund 80 TeilnehmerInnen statt. Spannende Themen wie Green Events, die verschiedenen Rechtsebenen des Veranstaltungsrechts und ihre Tücken, Arbeitsprogramm Eventnet Wien/Österreich, Lehrberuf Veranstaltungskaufmann/-frau (Projekt), Viennas Next Top Event (Projekt) uvm. standen am Programm.

Hier finden Sie einige Impressionen der Veranstaltung sowie die Vortragsunterlagen als Download.

 

 

Rückblick auf die EVE-Messe
15. und 16. Februar 2016

Fachgruppen-Koje auf der EVE-Eventmesse in der Akademie der Wissenschaften, 1010 Wien, Fachvorträge von Klaus Vögl zu den Themen: Die 5 Arten von Events und ihre Rechtskonsequenzen sowie Rechtsquellen der Veranstaltungssicherheit in Österreich

Präsentation "5 Arten von Events" von Mag.Dr. Klaus Vögl als PDF runterladen

Präsentation "Rechts-Grundlagen der Veranstaltungssicherheit"
von Mag.Dr. Klaus Vögl als PDF runterladen


 

 

Neues Wiener Wettengesetz 2015

IIR-Konferenz am Dienstag, 10. Mai 2016 zum
Thema "Neues Wiener Wettgesetz" nähere Infos hier

Die Stadt Wien hat im August den Entwurf für ein neues Wiener Wettengesetz zur Begutachtung versendet. Sie finden hier die kompletten Gesetzesmaterialien (Gesetzestext, Erläuterungen) sowie die Stellungnahme der Wirtschaftskammer Wien dazu, in die maßgeblich die Stellungnahme unserer Fachgruppe eingeflossen ist. Wir haben unsere Stellungnahme mit dem Österreichischen Buchmacherverband akkordiert.

 

 

Fachgruppentagebuch 2015
Jahresrückblick auf die wichtigsten Ereignisse der Fachgruppe

In dieser Zusammenfassung finden Sie die wichtigsten Ereignisse bzw. Veranstaltungen der Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe im Jahr 2015.

Fachgruppentagebuch 2015 im PDF-Format runterladen.

Fachgruppentagebuch 2014 im PDF-Format runterladen.

Fachgruppentagebuch 2013 im PDF-Format runterladen.

 

 

SFA-Seminar "Richtiges Bräunen“

Die Schulungsseminare des SFA werden unter dem Titel „Richtiges Bräunen“ mehrmals im Jahr in ganz Österreich abgehalten. Das Seminar beginnt um 9:30 Uhr und endet am Abend desselben Tages mit dem Ablegen der Prüfung nach den Richtlinien der ÖNORM S1131, um ca. 18:00 Uhr. Wir führen, wie in der ÖNORM S1131 beschrieben, die in der Österreichischen Solarienverordnung geregelte Fachausbildung kompetent, seriös und händlerunabhängig durch.

Ziel der Ausbildung im SFA-Seminar ist es, die StudiomitarbeiterInnen und Betreiber in die Lage zu versetzen, Kunden kompetent beraten zu können.

Termine, Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie unter www.sfa.at

 

 

Wechsel in der Fachgruppenvorstehung

Die bisherige Stellvertreterin Gerti Schmidt, Fremdenführerin (Foto), übernimmt mit sofortiger Wirkung die Position der Fachgruppenobfrau vom bisherigen Obmann KommR Markus Grießler, der neuer Spartenobmann von Tourismus und Freizeitwirtschaft in Wien geworden ist und als Stellvertreter in der Fachgruppe verbleibt. Ein weiterer Wechsel betrifft Johann Arsenovic, der in das Präsidium in der WKW aufgenommen wurde und seine Funktion als Stellvertreter in der Fachgruppe an Dipl. Ing. Ursula Müllner (Eventmanagement) abgegeben hat.

 

 

Markus Grießler neuer Obmann
der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft


Markus Grießler ist neuer, oberster Interessenvertreter für über 13.000 Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Bereich Tourismus und Freizeitwirtschaft.

Nähere Infos finden Sie hier
 

 

Registrierkassenpflicht und Belegerteilungsverpflichtung

Neue gesetzliche Regelungen ab 1.1.2016 - was bedeutet das für mein Unternehmen?

Hier erfahren Sie mehr zum Thema


Hier finden Sie das Infoblatt zum
Thema "Registrierkassenpflicht" der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe


 

 

Buchmacherakademie 2015

Eröffnung der diesjährigen Buchmacherakademie am Judenplatz mit 11 TeilnehmerInnen und interessanten Themen wie Buchmachergesetze und ihre neuesten Entwicklungen, Quotenberechnung, europäische Aspekte des Buchmacher- und Glücksspielwesens, zivilrechtliche Aspekte der Wette und polizeilich- psychologische Sicherheitsschulung.

Nähere Infos
 

 

Wiener Veranstaltungsgesetz - Novellen 2009 und 2010
Was bringen sie den Wiener Unternehmern ?


Nach der erfolgreichen Änderung des Wiener Veranstaltungsgesetzes im Herbst 2009 kommt bereits wenig später die zweite Etappe von Änderungen in der Novelle 2010. Mit diesen beiden Reformpaketen ist es in einer gemeinsamen Anstrengung von Experten der Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe, der Wirtschaftskammer Wien und des Magistrats der Stadt Wien gelungen, für die Wiener Gastronomie und Eventwirtschaft entscheidende Deregulierungen und Erleichterungen zu erreichen, die gleichzeitig den hohen Gesamtstandard des Wiener Veranstaltungsrechts bewahren.

Informationsbroschüre im PDF-Format downloaden (enthält Novelle 2009 und 2010).


Passend zum Thema:

Merkblatt "Veranstalten in Wien"

Muster "Hausordnung/Platzordnung"

 

 

Austria Guides Academy
Neues Online-Buchungssystem

Ab sofort steht allen Österreichischen FremdenführerInnen das neue Online-Buchungssystem für Weiterbildungsveranstaltungen der Austria Guides Academy unter www.aga.or.at zur Verfügung.



 

 

2. Österreichisches Weddingplanner-Symposium
Rückblick auf den 19. November 2014, Fuschl, Salzburg

Am 19. November 2014 fand das 2. Österreichische Weddingplanner-Symposium statt.

Hier finden Sie einen kurzen zusammenfassenden Rückblick sowie einige Impressionen.

Einen Rückblick auf das 1. Österreichische Weddingplanner-Symposium
finden Sie hier.

Auskünfte unter doris.wallner@verein-hochzeitsplaner.at bzw.
www.verein-hochzeitsplaner.at

 

 

PROFESSIONAL CERTIFICATE
IN EVENT SAFETY & SECURITY MANAGEMENT
Die veranstaltungsrechtliche Landschaft in Österreich ist durch Föderalismus geprägt, inhomogen und stellenweise auch nicht ganz zeitgemäß. So stellen sich Fragen wie „Ist nur Recht schon richtig?“ und „Ist eine subjektiv gute Vorbereitung, gut genug?“ Diese und viele anderen Fragen werden im Lehrgang „Professional Certificate in Event Safety & Security Management“ beantwortet.

Nähere Infos und Anmeldemöglichkeit finden Sie hier

 

 

Argumentarium
für das reglementierte Gewerbe der Fremdenführer


Download DEUTSCH

Arguments
for a regulated tourist guide industry


Download ENGLISH


 

Fachbuch-Shop

Finden Sie hier in unserem Shop zahlreiche Fachbücher, die gezielt auf unsere Branchen zugeschnitten sind.

Hier gehts zu den Details.


 

Sicherheit bei Veranstaltungen
Info-Broschüre des Wiener Roten Kreuzes

Oft sind durch Art und Größe der Veranstaltungen ohnedies behördliche Auflagen vorhanden. Es sollte aber immer aus Verantwortung gegenüber den TeilnehmerInnen gemeinsam mit dem Rotkreuz-Ambulanzreferat eine Gefährdungsanalyse (Art der Veranstaltung, Altersdurchschnitt, Wetterlage, möglicher Alkohol- und Drogenkonsum, etc.) durchgeführt und danach der Einsatz des Rettungsdienstes entschieden werden.

Lesen Sie mehr in der Broschüre des Wiener Roten Kreuzes "Sicherheit bei Veranstaltungen", die Sie
hier im PDF-Format downloaden können.


 

Nebenrechte von FremdenführerInnen
Zulässiges und Unzulässiges

Mit der Gewerbeberechtigung "Fremdenführer" erlangt man auch das Recht, zahlreiche weitere Tätigkeiten auszuführen, ohne dafür weitere Gewerbescheine anmelden zu müssen.

Welche das sind, bzw. was FremdenführerInnen nicht als "Nebenrecht" ausüben dürfen,
erfahren Sie in diesem Infoblatt.
 

 

 

EU-Richtlinie betrifft Fremdenführer
Auflage 2016

Die EU-Richtlinien über Anerkennung von Berufsqualifikation und GewO-Novelle 2008 - Auswirkungen auf das Fremdenführer-Gewerbe.

Nach einer genauen Untersuchung der neuen EU-Richtlinien-Anpassungsbestimmungen in der Gewerbeordnung, haben wir die Anerkennungsrechtslage wie folgt zusammengefasst:

Broschüren Stand 2016:
"EU-Richtlinien - Auswirkungen auf das Fremdenführer-Gewerbe":

 

Nichtraucherschutz und Tabakgesetz
in Freizeit- und Sportbetrieben


Eine umfangreiche Informationsbroschüre zum Thema "Nichtraucherschutz und Tabakgesetz in Freizeit- und Sportbetrieben" können Sie
hier im PDF-Format runterladen.



 

 

Nichtraucherschutz und Tabakgesetz in Tanzschulen
Informationsbroschüre


Eine umfangreiche Informationsbroschüre zum Thema "Nichtraucherschutz und Tabakgesetz im Bereich der Tanzschulen" können Sie
hier im PDF-Format runterladen.

 

 

findaguide.at
Die Online-Datenbank der Österreichischen Fremdenführer


Ab sofort ist die Online-Datenbank der Wiener Fremdenführer verfügbar, wobei man hier gezielt nach Spachen und Spezialkenntnissen suchen kann. Diese Datenbank wird laufend aktualisert.

Nähere Infos unter
www.findaguide.at

 

 

Info-Pool der Wiener Fremdenführer

Der Info-Pool der Wiener Fremdenführer enthält zahlreiche branchenspezifische Informationen sowie den aktuellen Fremdenführer-Newsletter  - ein Service der Fachgruppe Wien der Freizeitbetriebe.

Nähere Infos unter
www.freizeitbetriebe-wien.at/guides

 


Fachgruppe Wien der Freizeit- und Sportbetriebe

in der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien,
1010 Wien, Judenplatz 3-4, 2. Stock, Zimmer 213,
T (+43 1) 514 50 4211, F (+43 1) 514 50 4216,
E
office@freizeitbetriebe-wien.at, W www.freizeitbetriebe-wien.at