Der Lehrgang   |   Termine   |   Kosten   |    Anmeldung    |   Downloads   |     Das Team    |   Kontakt   |   Home

 

 

 

Die Anmeldung zum Lehrgang

Österreichischer Buchmacherverband
Sekretariat
Frau Monika Söllner
Weyrgasse 5/7
A-1030 Wien

Tel.: (+43 1) 713 45 78/16
FAX: (+43 1) 713 94 80
E-Mail: 
info@obmv.at

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einlangens bearbeitet und schriftlich bestätigt. Mit gleicher Post erhalten Sie einen Zahlschein für die Überweisung des Kursbeitrages.

Es gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


 

Bedingungen für die Teilnahme am Fachlehrgang für
Buchmacher und Totalisateure
(Buchmacher-Akademie)

1.    Der Fachlehrgang für Buchmacher und Totalisateure (Buchmacher-Akademie) versteht sich als Aus- und Weiterbildungsveranstaltung, welche vom Österreichischen Buchmacherverband und der Wirtschaftskammer Wien, Fachgruppe Freizeitbetriebe, veranstaltet wird.

2.    Die Buchung für einzelne Blöcke der Veranstaltung ist nicht möglich. Demnach werden nur Anmeldungen für die Blöcke 1 – 9 zusammen entgegengenommen. Die Buchung erfolgt automatisch im Rahmen der Lehrgangsbuchung, die Verrechnung erfolgt gesondert.

Sollten Sie aus wichtigen Gründen einmal an der Teilnahme eines Blockes verhindert sein, werden Ihnen die Veranstalter kostenlos die Möglichkeit einräumen, das versäumte Modul beim nächsten Lehrgang nachzuholen.

3.    Der Kurspreis beinhaltet Arbeitsunterlagen, das Handbuch des Österreichischen Buchmacherverbandes, die (einmalige) Prüfungsgebühr, die Ausstellung eines Zertifikates im Falle eines positiven Bestehens der Prüfung sowie Pausenerfrischungen bei den einzelnen Veranstaltungen.

4.    Es besteht kein Anspruch auf vollständige, alle Themen des Lehrganges abdeckende Arbeitsunterlagen.

5.    Die Bezahlung der Kursgebühr hat bei sonstigem Verlust der Teilnahmeberechtigung 14 Tage vor Beginn des Lehrganges zu erfolgen.

Bei vorzeitiger Beendigung des Lehrganges durch den Teilnehmer, Nichtbesuch einzelner Lehrgangsteile oder Nichtablegen der Prüfung besteht kein (teilweiser) Rückerstattungsanspruch.

6.    Die Prüfung kann im Falle des Nichtbestehens gegen Entrichtung der Prüfungsgebühr in Höhe von Euro 200,-- wiederholt werden. Teilnehmer, die die Prüfung nicht ablegen, erhalten für den Fall der Teilnahme an allen Veranstaltungsblocks (1 – 9) eine Teilnahmebestätigung.

7.    Terminänderungen sowie Änderungen des Veranstaltungsortes bleiben vorbehalten.